Mr. Hurley & Die Pulveraffen – Tortuga 02.09.2017 - von Simi Dörig

Wenn man mit Aalschnaps Geschmack in nem altbekannten Hafen aufwacht, die nächste Bordwand ne verschmierte Schiffe Versenken Skizze inkl. Einschusslöcher ziert, zertrommelte Kombüsentöpfe zwischen Traubensaftflaschen liegen und in der Ferne irgendwer mit unchristlichen Worten um sich brüllt, weiss man: Auf TORTUGA ist das Affentheater ausgebrochen!

Herzlichen Glückwunsch für den 5. Platz in den deutschen Albumcharts, ihr habt es verdient!

enter image description here

Achja diese eine, kleine unbekannte Band aus dem weit entfernten, karibischen Norden, genannt Osnabrück… das Unbekannt war einmal, denn aller- allerspätestens seit Tortuga sollte man von dieser drei Affenköpfigen, armen Santiano Verschnitt, Spasspiraten Kanonencrew definitiv mehr als nur Blau wie das Meer kennen!
Nich? Gut, dann mal von vorne für besoffene Leichtseematrosen und Vorbild-Marineadmiräle:

Einige Legenden sprechen davon, das die Pulveraffen aus der LARP Szene stammen und seit der Gründung 2009 sich die ersten zwei bis drei Jahre für Bier, Grog oder Wind in den Segeln (Spritgeld) auf diversen Veranstaltungen haben freibeutern lassen.
Weit düstere Geschichten dagegen künden von der Wandlung einer Black Metal Band aus dem norwegischen Osnabrück genannt Mr. Hölle und die Kettensägen, die sich unter den Fittichen des legendären Captain Blake zu unseren piratigen Pulveraffen kommerzialisiert haben.
Der genaue Ursprung ist also unbekannt und so manch ein vorlauter Zeitzeuge wird die Wahrheit wohl mit ins Grab genommen haben.

Wirklich dokumentiert ist nur, dass dieses Drei-Brüder-Gespann Mr. Hurley (Gesang, Gitarre), Buckteeth Bannock (Gesang, Akkordeon, Flöte) und Der einäugige Morgan (Gesang/Schlagwerk) mithilfe ihrer Tanzanimations- und Merchbegabten Schwester Pegleg Peggy sowie Hurleys Geliebte Ivy Cox, 2011 ihr erstes Albumdebüt mit einem Affentheater gefeiert haben.
2013 kam dann auch ihr Leitspruch sowie das zweite Album Grog’n’Roll auf den Markt, wonach vermehrt Auftritte auf dem MPS, Wacken Open Air und anderen Festivals folgten, was vor allem an ihren Allzeithit Blau wie das Meer lag.
Zwischendurch wurde noch die Split EP FeierFrei! mit Der Pressgang aufgenommen und 2014 dann die etwas härter geratene Cover-EP Plankrock, was dann zuletzt in ihrem dritten Studioalbum Voodoo von 2015 mündete.

Mit jedem Album und Auftritt wuchs somit nicht nur die Bekanntheit dieser kleinen Spasspiraten Band aus dem karibischen Osnabrück, die eine rein unterhaltsame Sicht der frühen Piratenzeit besingt, sondern auch die Qualität der Musik und Show wurden immer besser. (Die letzten Reviews sind oben verlinkt)
Früher mehrheitlich alte Shantys oder Volkslieder gespielt, kamen immer mehr eigene Musikstücke zum Repertoire, wurden liebevoll in Studio-Alben mitsamt Blakes Abenteuern verpackt und live stehts mit Einbezug der Zuschauer freudig und voller Spass vorgetragen.
Ganz besonders, dass sie trotz Albumchart-Kommerzschlager-Superstarstatus nach jedem Gig noch Zeit am Merch-Stand für ein paar bezahlte Drinks, Piratengepöbel und Unterschriften auf ausgewählten Körperteile haben, muss man ihnen hoch anrechnen.

Jetzt schreiben wir aber das neupiratige Zeitalter unter Queen Elisabeth II. im Jahre 2017 und somit ein neues Kapitel unserer Lieblingschaos- Kanonencrew, die wiedermal in ihrem geliebten Nest Tortuga gelandet ist, aber diesmal noch so viel davon weiss, um uns davon zu singen.
Ihrem Stil sind sie definitiv treu geblieben und haben doch ein paar Holzbeinschritte nach vorne gemacht, auch wenn Ivy Cox dabei leider über Bord ging. Nachdem in Voodoo mit Abschiedslied das erste Mal ein wirklich ernstes Lied aufgetaucht ist, haben sich hier geschickt zwei politische Songs unter die Crew gemischt, was aber weder stört noch auffällt, denn ab den ganzen Texten haben sich schon einige…

1. Totgelacht
Ein Unwetter, eine dunkle Stimme, die uns Stimmungsvoll vor einer Gefahr im Ringelstrumpf warnt, ausgeklungen mit Orgelmusik.
Der kleine Teil dazwischen lahmt von mir aus gesehen ein wenig, doch als Trommel und Akkordeon einsetzten, ist das zusammen mit der anfänglichen Angst verschwunden.
Schon der Auftakt zum Album stellt die Pulveraffen so hin wie sie sind:
Selbstironisch, witzig, musikalisch piratig und mit ner menge Knoten Fahrt!

Nimm uns nicht zu ernst, aber nimm dich in Acht
Schon mancher hat sich uns’retwegen Totgelacht


2. Achtung, Fertig, Prost
Die zweite Singleauskopplung auf YouTube, Trinklied durch und durch mit Mitsingpflicht und fast schon Anwärter auf die Blau wie das Meer Nachfolge.
Viel gibt es zu diesem super Lied eigentlich nicht zu sagen, da es bei mir vor Album Release schon öfters rauf und runter lief, also hier der Link dazu, wobei man an die mittlerweile sehr gute Videoqualität vermerken muss.



3. Blakes Landgang - Pt. 1
Der gute alte Captain Blake, nach der letzten Kaperfahrt und dem Sumpfbesuch hat es ihn wieder nach Tortuga verschlagen, was man im Musikvideo schön gesehen hat, doch auch ohne Erinnerungen an die Nacht graut der Morgen einmal.
Aus der ersten Ruhe und Hoffnung werden bald bittere Gewissheit, nicht nur die Pulveraffen fehlen, sondern auch das verdammte Steuerrad!

4. Tortuga
Das Titellied und erste Soundprobe samt professionell gemachtem Musikvideo, ihr Lieblingspiratennest Tortuga hat seinen Platz mit Sünd und Schande nur allzu gut verdient.
Der Sound fetzt, die Stimmung ist hoch, keine Hose, kein Problem und ein Pulveraffensong in Reinform: das wars wert! Tortuga, Tortuga, Tortuga, du sorgst dich so rührend um mich!



5. Ich Kanone Dich nicht leben
Der Wortwitz des Albums mit ruhiger Melodie und (fast) schnulzigem Text über Mr Hurley’s einzige und grosse Liebe: Seine Bordkanone Betsy <3
Was einige als Objektophilie bezeichnen würden ist schlicht und einfach die Passion Hurley… nein das Bild wie er mit der Kanone aufm Rücken auf nen Hügel läuft macht das Kopfkino gerade nicht besser.
Zurück zum Lied: Es ist eine ziemliche Abwechslung mit Trompete und dem Hintergrund-Sprechgesang, behält aber den typischen, ironischen Affencharme mit Sonnenuntergang Happy End.

6. Trau keinem Piraten
Jetzt kommt unser guter Morgan zum Zug, leicht Tango angehaucht wird er mittlerweile seinen Skorbut losgeworden sein, doch mit den Frauen will es immer noch nicht klappen.
Ja die Oma warnt halt eben vor solchen verruchten Gaunern wie euch vor, immer mehr Schandtaten werden aufgezählt während das Tempo und die Lautstärke zunehmen und das Ganze in der Beichte gipfelt, was daraus eines der Album-Highlights macht:

Mein Schätzchen hör gut zu, was ich dir sage: Deine Oma hatte recht!


7. Schlechtes Vorbild
Schnelles und fröhliches Lied über die neuzeitlichen Probleme der Piratenromantisierung, wenn kleine Kinder fröhlich "kielholen" (bitte mal durchlesen) schreien, die Saufgeschichten nicht verstehen und Fluchwörter überhören, ist es schon verdammt schwer, das angestrebte schlechte Vorbild zu werden.
Der absolute Knüller des Liedes ist der Kinderchor der Grundschule Haste, die mit vorstellbar leuchtenden Augen fröhlich singen:

Mama, schau mal da, das sind echte Piraten, die sind furchtlos und verwegen irgendwie
Die fahr’n mit Schiffen über’s Meer und ich kann dir verraten:
Wenn ich gross bin, will ich auch so sein wie die!

Noch ne kleine Anmerkung, Hurley ich kann mit dir Fühlen:
Wenn ich als schwer bewaffneter, plündernder und saufender Wikinger übers MPS stampfe und dann so nen kleines Mädchen kommt mit "Du siehst aus wie der Papa vom Wiki" läuft mir vor lauter „Jöööööö“ fast das aufgeschmierte Blut aus der Visage!

8. Blakes Landgang - Pt. 2
Unser armer Captain hat sich mittlerweile auf die Spuren seiner Erinnerungen sowie dem Steuerrad gemacht und landet natürlich in der Spelunke Pirate’s Inn von Achtung, Fertig, Prost.
Die Pulveraffen wurden bereits in den eigens für sie gebauten Kerker gesteckt und zurück bleiben nur die Zeche sowie ein geklauter Kronleuchter.

9. Gib dem Affen Zucker
Diesmal kommt Buckteeth dazu ihr Lieblingsgetränk vorzustellen, die Entstehung des Grog. (Anm. d. Red: Davon hatte der Verfasser bis hierhin auch schon einige intus)
Mit Jo Hi Ho und einer Schiffsstimmung erinnert es schon ein wenig an einen Shanty und so:

Gib dem Affen Zucker, gib dem Affen Rum, gib dem Affen Rum, rühr das alles um.


10. Das Letzte
Da hatte wohl wer zu lange Landurlaub und ist in der Gosse bei gewissen Knasterbärten gelandet?
Die Einflüsse von Hurleys (noch) dreckigerem Zwillingsbruder Fummelfips sind irgendwie rauszuhören:
Kirchenketzerei, Narzissmus, Schnappes und weitere Schandtaten sowie ein einprägsamer, leicht geschwungener Refrain bei dem ich einfach nur mitnicken und singen kann.

11. Wär' ich Gouverneur
Fast schon Balladenstimmung mit leisem, leicht melancholischem Gesang Hurley‘s, aber auch Witz, hauptsächlich untermalt durch Piano und Gitarre.
Jetzt mal komplett im Ernst, was er hier singt mit Mindestlohn, Kinderarbeit, Artenausrottung, Wahlmanipulation, Vetternwirtschaft und Oppositionsbeseitigung klingt zwar erstmal von „Gouverneur Hurley“ witzig, aber mir machen die Verbindungen zum heutigen Tage Angst, wenn ich an Diktator Dickerchen oder den Typen zwischen totem Hamster und Präsidentenstuhl denke.
Dann bringt er es in der letzten Strophe noch endgültig mit Augenzwinkern auf den Punkt.

Wenn ich mich grade selbst reden hör‘ bleib ich lieber Pirat als Gouverneur
Korrupte Autokraten – Und schlimme Schurkenstaaten
Von Macht besessen und autoritär
Zum Glück gibt’s so was heut‘ schon lang nicht mehr

Das Lied ist politisch, Hurley untypisch, im Kern bitterernst und doch so verpackt, dass es hier hereinpasst: Also einfach nur genial!

12. Blakes Landgang - Pt. 3
Unser guter Blake ist im Kerker angekommen und es wäre gerade eine muckelige Entnüchterungszelle frei geworden, doch er sucht ja seine kleptomanische Kanonencrew.
Die hat sich gerade vor wenigen Augenblicken durch die Zellenwand freigesprengt, was ja die von Port Royal importierten Steuerzahler übernehmen, allerdings sind die geklauten Bademäntel nicht inklusive, welche sie Richtung Lightning mitgenommen haben, wofür ihr Captain wieder gerade stehen muss.

13. Mit'n Schwert
Mein Ohrwurm des Albums wenn Buckteeth zu Beginn uns mit schnipsender Jazzmusik in sein Hobby einführt:

Ich hau Spacken auffe Backen mit’n Schwert

Wenn sonstige Freizeitpiraten-Aktivitäten nicht drin liegen, Messer zu klein, Musketen unpersönlich, Breitseiten zu Sperrig und Äxte zu unzivilisiert sind, bleibt halt eben nur der Säbel!
Sein bekannter Taljenblock fällt nach dem letzten Missgeschick leider weg, also haben wir ein verdammt geiles Lied über Entermesser, bei dem man mal gut Dampf ablassen und mitbrüllen kann.
Nein meine kleine Axt, ich bin gerne unzivilisiert und wird dich nicht betrügen… wo wir wieder bei Objektophilie wären, denn mein Review ist ein Kreis! (wartet das ging irgendwie anders)

14. Was Du kriegen kannst
Ach der beliebte Spruch aus so nem Gewissen Disney Film, hier in einem ganzen Lied verpackt.
Die Strophen reissen mich nicht so mit, was aber der Refrain wieder von sich gibt und solange man wenigstens live mitlallen kann, hat der Song seinen Dienst erfüllt.

15. Der Haifisch
Die Pulveraffen haben sich irgendwann gedacht, dass sie zwar eine Crew, ein Schiff, aber keinen eigenen Shanty (Wiki hilft) haben um auf der Lightning im Takt arbeiten zu können… hehe, die und arbeiten.
Aber hinter diesem eingängigen Lied mit definitiven Mitsingeffekt steckt mehr, denn auch der letzte typische Marinesoldat sollte merken für was dieser weisse Hai mit Hass gegen andersartige Fische steht.
Ja, Mr. Hurley können politisch sein, ja sie dürfen das sogar und müssen nicht immer nur Party machen, doch vollbringen sie das Kunststück; Das Thema witzig, nahtlos eingefügt und doch einprägsam zu verpacken, ein Meisterwerk und darum:

Steh fest, mein treuer Seemann, auch wenn die Wellen roll’n
Denn der Wind ist kalt und die Reise lang
Und das Boot ist lange noch nicht voll


16. Blakes Landgang - Pt. 4
Blake ist zurück in Richtung Hafen unterwegs und sinniert über die Taten der Pulveraffen nach. Eigentlich ist ja alles in Ordnung, ein kleines ernstes Wörtchen wird reichen und dann sind ihnen die Eskapaden vergeben, also noch um die Ecke zur Lightning und dann…
Ist das Schiff weg, HURLEY!!!!
Was haben die Pulveraffen jetzt ausgeheckt? Wird Blake sein Schiff je wieder sehen? Warum ist der Rum schon wieder alle und was wurde aus Steuerrad, Kronleuchter und den Bademänteln?
Wir werden diesem Geheimnis für sie auf den Grund gehen, ihre Hellvetia Crew! ;)

17. Gute Nacht Tortuga
Ein muckeliges (schnauze ja) Gute Nacht Lied vom feinsten, ich habe hier meinen Schädel langsam auch auf der Tastatur und so gehen unsere Schandtaten im Morgengrauen verloren, während diese ganze normale, langweilige Welt wieder erwacht, also sage ich einfach mal:

Bis dahin, Gute Nacht Tortuga - Guten Morgen Welt (episches Pfeif-Solo)


18. Blau wie das Meer – Version 2017
Nach dem Original von Affentheater, die mit Snorre von Grog’n’Roll und der Sauviel-Ampere Version das neuste Gewand dieses Dauerbrenners.
Noch als Bonus Track auf der Scheibe eingefügt, so wie sie ihn mittlerweile Live performen.

Fazit:
Tortuga vereint viele verschiedene Themen und Stilabweichungen mit Süffisantem, Witzigem, Träumerischem, „Aufs Maul“ und sogar Politischem.
Das gelungene Affenkunststück besteht darin, alles in einer Kajüte unterzubringen, was unter der Decke des Hurley-Charmes gut zu einem neuen Grog’n’Roll Highlight destilliert wurde und veredelt mit Blakes bester Geschichte eine neue Ära des karibischen Osnabrück einleitet!
Die Pulveraffen segeln definitiv weiter mit Volldampf voraus und wer bei diesem Album nicht mitfeiert kann gerne auf den Meeresgrund fahren um dort Davy Jones Arsch von mir zu grüssen, auch wenn dabei 9/10 Tortuga-Kerkerbademäntel geklaut werden! (Ehrlich ich will wissen was aus denen geworden ist)

Facebook

Homepage

Pulveraffen Shop

Am 21. Dezember spielen im Rahmen der Eisheiligen Nacht die Pulveraffen ihr ERSTES SCHWEIZER KONZERT