Gossenpoeten – Tavernentempler 17.04.2020 - von Simi Dörig

Mittlerweile vier schreckliche Gestalten aus der Gosse, pilgern auf ihrem Spielmanns-Kreuzzug in die Gaststätten des mittelalterlichen Landes, um als Tavernentempler für Spass und Feierlichkeiten zu sorgen.

Tavernentempler

Die Gossenpoeten sind eine Bardentruppe, die sich genau vor 3 Jahren in den Rinnstein Strassen um Nürnberg herum geformt haben, wo ich sie Mitte 2018 auch auf dem Feuertanz Festival als Walking Act kennenlernen durfte. Schon da haben sie mit ihrem Debüt Album bewiesen, dass sie wahrlich Nah am Folk sind, was mich direkt zum Albumkauf bewogen hat, dessen Review ihr ebenfalls in unserem Zine nachlesen könnt.

Seitdem ist die Mittelalter Folktruppe, die damals noch aus dem Wandervogel, Darian dem Dichter und Keya Vloitenspil bestand, um die Füchsin angewachsen.
Diese sorgt auf den neu bestiegenen Bühnen mit ihrem Bass für mehr „Bumms untenrum“, wie sie mir in Interview auf dem Schlosshof Festival 2019 verraten haben.

Mit guter Laune, ordentlichen Getränken, Gitarre, Flöte, Thin-Whistle, Bass und Cajon, haben sie sich seitdem durch diverse Märkte und Bühnen der Mittelalterszene geso… gespielt, wobei auch Bouzouki und Mandoline ab und zu zum Einsatz kommen.
Sei es als Vorband von Vroudenspil, der ganzen D´Artagnan Tour oder beim 15 Jahre Feuerschwanz Konzert im Hirsch Nürnberg, wo sie eigentlich am 17. April ihre neue Platte Tavernentempler feiern wollten, bevor die Pest kam und dies jetzt als Online Event veranstaltet wird.

Doch nun zu ihrem neusten Werk, welches Gott, Frömmigkeit und Hass zum Trotz, auf die angenehmen Seiten des mittelalterlichen Lebens anstösst, nämlich dem Feiern und Trinken!

"Der Grund, weshalb wir Bier lieben, ist Bier selbst."
Die Gossenpoeten (von mir abgeleitet von Bernhard von Clairvaux)

1. Tavernentempler
Da wir die Truppe schon kennen, wird dieses Mal auf ein Intro verzichtet und gleich zum Hauptrack des Albums gepilgert.
Spassig werden die Tempelritter auf die Lanze genommen, Assoziationen zwischen der Kirche und der Taverne gezogen und gleich zum ersten Bier eingeladen.
Auf volle Krüge statt Kreuzzüge ist das Motto dieses fröhlich gemütlichen Anfangs des Albums, welches ihr in der Zwischenzeit sogarauf YouTube anhören könnt!


2. Freibierwahn
Der Fluch der Musiker, ist es seit jeher doch Freigetränke von Fans zu erhalten, welches mit mehr Tempo vorgetragen wird.
Das nächste Trinklied dreht sich über die erwähnten Freibiere, welche in der Mitte sogar noch mit einem kleinen Balladen-Element des Alkoholfreien aufwartet.

3. Vagabundentanz
Süffisant weiter geht es mit einem Lied über das Vagabundenleben, welches einem von Theke zu Schänke und Kneipe zieht. Ein Wanderlied mit genug Rhythmus, der einen bestimmt noch als Ohrwurm nach mancher Nacht in das eigene (oder bevorzugt fremde) Lager trägt.

4. Kaspar Hauser
GAuch nachdenklichere Themen gibt es, welche die Geschichte von Kaspar Hauser umfasst, der im 19. Jahrhundert als rätselhafter Findling in Nürnberg bekannt wurde.
Ein wenig Geschichtsunterricht, der auch ohne Hintergrundwissen in einer schönen Ballade fruchtet.

5. Unterhopft
Um die Trink und Klatschlaune wieder hochzufahren, vor allem um der gefährlichen Unterhopfung entgegenzuwirken, das nächste Trinklied und hoffentlich ein neuer Krug, denn meiner ist leer.
Von einem Ort zum nächsten wird geklatscht, gesungen und ersehnt, bis am Ende dann die Taverne in sich kommt.

Dann endlich kam der Wirt daher, er meinte nur das Fass sei leer
Da stand ich auf, ihn anzuschreien: Dann hol doch gleich das nächste rein!

6. Knappe Geschichte
Man Versucht sich im Ritterleben, doch erzählt man hier die Geschichte des Knappen, welcher anstatt den des Ruhmes und der Weiber, nur den Schild hinter dem Pferd hertragen so soll er eher seinem Herrn die Lanze flott machen, anstatt endlich mit der eigenen zustechen zu können.
Schnell wird klar, dass diese Ausbildung so nicht geplant war und so wird flugs in das Spielmannsleben gewechselt, denn als redlicher Ritter lebt man sowieso nur unbeweglich.
(Gefundene Feuerschwanz und Pulveraffen Anspielungen könnt ihr behalten)

7. Schankmaid
Eine Hymne an die lieblichen Engel der Taverne, die Schankmaiden welche einem von seinem Durst und Leid befreien. Gemütlicher Takt, gewohnte Anspielungen lässt einem ein wenig Träumen, wenn der Song auch nicht überragend ist.

8. Auf Uns
Ein Nostalgie Song auf Freundschaft, alte Zeiten und verlorene Kumpane, welcher gut an ein Lagerfeuer passt, wenn der Abend eindämmert und sich die Schatten der Nacht erheben, um nur vom Feierschein zurückgehalten zu werden.

Und wir heben das Glas auf die alte Zeit, ein Bier auf uns und die Nacht vergeht im Flug
Ich trinke auf jeden, der mich nach Hause trug, auf das Freundschaft ist was bleibt

9. Zurück in die Gosse
Einer der Highlights des Albums, über das Gossenleben welches beträchtlich ungefährlicher beschrieben wird, als bei so manch dreckigeren Rinnstein Kollegen.
„Hier ist Stil nur das Ende des Besens, hier trachtet niemand nach dem Ende deines Lebens“
Woher der Dialekt Teil in der Mitte stammt, kann ich leider nur Rätseln, was dem Lied jedoch keinen Unterbruch beschert und von.

10. Zahn der Zeit
Noch gemütlicher wir es mit dem Zahn der Zeit, der ein Gemeinschaftsgefühl bringt, denn egal ob authentisch oder Phantastisch, Reisen wir für ein Event zurück in die Zeit und Feiern gemeinsam in die Nacht. Der Song greift den Charme von Nah am Folk erneut auf, während das Album sich langsam zum Ende neigt.

11. Liebeslied
Der erste Ton von Tavernentempler wurde am 31. März in Form dieses Lyric Videos auf YouTube präsentiert.
Es erinnert mich einfach an den Song Am Feuer der alten Feuerschwanzzeiten, doch überzeugt euch einfach selbst von diesem fröhlichen Trinkerabschluss, welcher zu meinen Favoriten des Albums zählt.


Fazit:
Mit Tavernentempler führen die Gossenpoeten ihren Charme, ihre Fröhlichkeit und ihr Liedergut auf einen zweiten Kreuzzug gegen Trübsal, Langeweile und Abstinenz.
Die Tendenz wird dieses Mal mehr auf einheitlichere, gute Laune Lieder gelegt, welche einem manchen Lagerfeuer-, Markt- und Krisenabende zuhause versüssen können.
Ich freue mich bereits auf ihren nächsten Live Auftritt und über bis dahin weiter die Texte, welche von mir 8/10 biergefüllte Topfhelme von mir!

HOMEPAGE

FACEBOOK